„Ich bin sehr froh, dass sich NetteVital zu einem Gesundheitszentrum mit höchstem fachlichen Anspruch entwickelt hat und mit seinem kompetenten Team für weit mehr als optimale Therapien und Trainings steht.“

Jörg Schneider, Geschäftsführer NetteVital GmbH

Historie

1964 Im Marienhospital Lobberich nimmt die Bäderabteilung unter Leitung von Bernhard Gebauer den Betrieb auf. Im Angebot sind zu dieser Zeit medizinische Bäder und Massagen.

1998 Im Juni 1998 entsteht neben der Bäderabteilung eine Abteilung für Krankengymnastik, die Leitung übernimmt Dörte Ullrich. Wenig später werden diese beiden Abteilung zur Physiotherapie vereint. So werden zunehmend aktive Therapieformen wie die Medizinische Trainingstherapie integriert.

2004 Ein weiterer Meilenstein im Bereich der Physiotherapie ist die 2004 erworbene Zulassung zur Erweiterten Ambulanten Physiotherapie (EAP) bei den Berufsgenossenschaften und privaten Krankenversicherungen.

2009 Aus der Physiotherapieabteilung wird die NetteVital GmbH als 100%ige Tochter des Städtischen Krankenhauses Nettetal. Mit einer Investitionssumme von insgesamt 2,4 Millionen Euro wird die Nutzungsfläche in einem Neubau nahezu verdreifacht. Ziel der NetteVital ist es, die physiotherapeutische Versorgung der stationären Patienten sowie ambulanter Patienten abzudecken. Mit durchschnittlich 28 Stunden Therapie pro Tag liegt die physiotherapeutische Behandlung deutlich über dem Schnitt anderer Akuthäuser vergleichbarer Größe. Klaus Schmitz wird als Betriebsleiter beauftragt, die therapeutischen Konzepte der geplanten NetteVital GmbH zu entwickeln. Erstmals werden Präventionskurse und Rehabilitationssportgruppen angeboten. Der Aufbau von Maßnahmen in der betrieblichen Gesundheitsförderung für das Krankenhaus und weitere Unternehmen wird entwickelt.

2010 In Kooperation mit Schlag auf Schlag e.V. führt NetteVital den 1. Nettetaler Schlaganfalltag durch. Die Resonanz auf die Expertenvorträge, Praxisdemonstrationen und Risikoscreenings ist so gewaltig, dass die Veranstalter beschließen, diesen Aktionstag regelmäßig durchzuführen. Der NetteVital-Imagefilm geht online. Damit ist es möglich, die Mitarbeiter, Methoden und Räume der NetteVital GmbH auch in bewegten Bildern kennen zu lernen.  

2011 Mehr als 100 Besucher kommen zum 1. RückenVital-Tag und informieren sich über die Wirbelsäulentherapie bei NetteVital. Unter anderem wird „Der Rückenratgeber“ vorgestellt, ein von einer Expertengruppe entwickelter Übungskatalog für Rückenschmerzpatienten. NetteVital ist anerkanntes Fortbildungsinstitut für die gerätegestützte Krankengymnastik/KGG. Damit ist NetteVital beauftragt, Physiotherapeuten in dieser Therapieform auszubilden und zu zertifizieren. Die Ambulante Rehabilitation ist jetzt auch erstmals für Versicherte gesetzlicher Krankenkassen möglich. Neben den Patienten des Städtischen Krankenhauses werden auch die Patienten anderer Krankenhäuser und der niedergelassenen Ärzte bei NetteVital versorgt.

2012 Die DEKRA zertifiziert das Qualitätsmanagementsystem von NetteVital nach DIN EN ISO 9001:2008. NetteVital bietet die Ergotherapie mit Zulassung für alle Krankenkassen und die Berufsgenossenschaften an. NetteVital wird auf den Homepages der Zeitschriften „tour“ und „bike“ als Institut für die Leistungsdiagnostik empfohlen. NetteVital-Therapeuten führen ca. 110.000 Behandlungen durch.

2013 NetteVital wird Kooperationspartner der Physiotherapieschule savita. Angehende Physiotherapeuten werden im Rahmen ihrer praktischen Einsätze durch die NetteVital-Therapeuten angeleitet. Die Bezirksregierung hat die Eignung von NetteVital vorab eingehend geprüft. In Zusammenarbeit mit den Nettetaler Sportvereinen engagiert sich NetteVital bei der Vorbereitung und Abnahme des Deutschen Sportabzeichens zum 100-jährigen Jubiläum.

2014 Von der präoperativen Knie- und Hüftsportgruppe, über die stationäre Therapie im Städtischen Krankenhaus Nettetal bis zur Ambulanten Rehabilitation mit anschließendem Rehabilitationssport finden Patienten mit Arthrose der Knie- und Hüftgelenke bei NetteVital die vollständige Versorgung. Mehr als 200 Besucher verzeichnet der diesjährige RückenVital-Tag. Insgesamt führen die Therapeuten über 250 Tests und Beratungen durch. NetteVital bietet erstmals in Nettetal den Rollator-Führerschein an. Zuerst als Workshop in eigenen Räumen, besuchen die Therapeuten nach und nach die Seniorenresidenzen und Generationentreffs und verhelfen so einer großen Zahl älterer Menschen zu mehr Mobilität und Sicherheit.

2015 5. RückenVital-Tag & NetteVital auf Facebook Lehrauftrag für Klaus Schmitz an der Hochschule Rhein-Waal, Fakultät Life-Science. Die leitende Physiotherapeutin Jennifer Bach wird erste zertifizierte Mc-Kenzie-Therapeutin am linken Niederrhein. NetteVital wird als erste Therapieeinrichtung von Schlag auf Schlag e.V. ausgezeichnet.

2016 NetteVital mit einem Team beim Metro Group Marathon in Düsseldorf. Das Zentrum für Arthroskopie und Endoprothetik und NetteVital veranstalten das Symposium „Sportmedizin und Sportorthopädie“. Als besonderer Gast erzählt Spieler- und Trainerlegende Jupp Heynckes aus seinen Erfahrungen mit Sportverletzungen. NetteVital investiert in 33 neue Kraft- und Ausdauertrainingsgeräte und setzt damit Maßstäbe in der computerunterstützten Medizinischen Trainingstherapie. 142.000 Behandlungen in 2016

2017 Im Zentrum für Gesundheit Brüggen eröffnet NetteVital eine Zweigpraxis für Physiotherapie. Der NetteVital-TrainingsGuide geht an den Start. In diesem Präventionskurs lernen die Teilnehmer in Theorie und Praxis wie erfolgreiches Training funktioniert. NetteVital bietet als einzige Einrichtung in der Region die Ambulante Rehabilitation auch für neurologische Patienten an. Anti-Sturztraining bei NetteVital als integrierter Bestandteil der Medizinischen Trainingstherapie.
Der neue NetteVital-Film geht online: https://www.youtube.com/watch?v=0H7ysvTvsMw&feature=youtu.de.

2018 NetteVital startet eine umfangreiche Reihe von Experten-Vorträgen. Neben den Mitarbeitern des eigenen Teams und des Krankenhauses, stellen auch externe Spezialisten Neuigkeiten aus der Physio-, Ergo- und Sporttherapie vor. Chefarzt Dr. med. Peter Leven und Dipl.-Sportl. Klaus Schmitz stellen das neue HerzFit-Programm für Herzpatienten vor. Die teilnehmenden Patienten profitieren von der Expertise der Therapeuten, den computergestützten Ausdauer- und Kraftgeräten sowie dem Anschluss an die Notfallkette.

2019 10 Jahre NetteVital